Kein Kinderspiel

Unsere Kinder haben ein Recht darauf, wieder Kinder zu werden. - von Arno Stern , erschienen in OJA 26/2014

Weiter ...

Der freie Geist bewegt sich selbst

In einer Kleinstadt an der Mosel wird die Zukunft akademischen Lernens ­geprobt. Alex Capistran besuchte die neugegründete, malerisch gelegene »Cusanus Hochschule« – und blieb am Ende gleich zum Studieren da. - von Alex Capistran , erschienen in OJA 34/2015

Weiter ...

Lieber Mensch als Megamaschine. Ein Kollektiv junger Menschen übt sich in der Verwirklichung ­zukunftsfähiger Lern- und Entfaltungsräume.

»Immer wieder kommen Aktivist*innen vorbei und fragen sich direkt vor der Eingangstür: Wo ist denn das Haus? Das da kann es doch nicht sein, es wirkt viel zu harmlos.« So hatte mich Tobi aus dem Liebermensch-Haus vor meinem ­Besuch gewarnt. Obwohl ich mir nicht ganz ­sicher bin, ob ich als »Aktivist« durchgehe bzw. was die Bezeichung genau bedeuten soll, geht es mir ähnlich. Hier, im Mainzer Brenn­punkt-Vorort Lerchenberg in der ­Liebermannstraße in diesem ­gedrungenen Reihenhaus, das ohne knallbunte Fassade oder Lehmwände auskommt, soll ein utopisches Leben ausprobiert werden? Ein Peace-Zeichen neben der Eingangstür ist dann doch ein Anhaltspunkt – für die stereotypen Vorstellungen darüber, wie ein alternatives Haus auszusehen hat.
Ein Wochenende lang koste ich das Flair eines etwas radikaleren Lebens, als ich es im Alltag führe. Das Haus ist seit 2015 ein Gemeinschaftsprojekt, in dem zehn ausgewachsene und ein ganz kleiner Mensch ihr Zuhause gefunden haben – und es ist ein Lernort. Allein der Alltag hier ist schon Lern­erfahrung. Mit mir sind eine Handvoll »Teilzeitaktivistinnen« angekommen, die eine gute Woche dem nachgehen, was herkömmlich »Praktikum« genannt wird. Wir brechen zu einer Hausführung auf. - von Alex Capistran , erschienen in OJA 43/2017

Weiter ...

KRISHNAMURTI, EIN ANTIPÄDAGOGE?

Wer kennt ihn noch? Wer weiss noch von ihm? Und trotzdem, das Thema bleibt - iritierend und irgendwie beunruhigend.

Weiter ...

Peter und der Wolf. Über das Klavierspiel und die Wege des Lernens und Entlernens

"Unterricht" verhindert oder beeinträchtigt oft genau das, was er eigentlich fördern will. Die Geschichte meines Klavierunterrichts scheint mir dafür ein bezeichnendes Beispiel.

Weiter ...

Die Grille und die Ameise oder: Wie viel Pensionskasse braucht der Mensch?

Eine alte Frage, an billigen Küchentischen, auf zugigen Bahnsteigen und sandigen Sandstränden tausendfach erörtert und dennoch stets auf's Neue aktuell!

Weiter ...

Andrea Sartis Tagebuch

Ich bin so glücklich gewesen, als es angefangen hat! So glücklich! Und jetzt - ich weiss nicht, wie ich mich fühlen soll: Traurig; froh, dass es vorbei ist...

Weiter ...