Eine allgemeine wissenschaftliche Verbindung, wo vom Mann von Genie bis zum Volk hinab eine Ideenkette wäre, wo alles zusammenhangen, wo jedes grosse Talent seine Bahn finden würde, wo eine genaue Vereinigung grosser, sich immer ausdehnender Gedanken bestände, wo keine Beobachtung verloren wäre-, wäre das wirksamste Mittel, eine Nation in jeder politischen Organisation zu heben und ohne Mord, Ruin noch Raub ihr den vollen Genuss der allergrössten Freiheit zu geben. Je abgesonderter von allen Verwaltungsgeschäften diese gesellschaftliche Organisation wäre, desto gewisser würde sie ihren Zweck erreichen und desto unfehlbarer würde sie nutzen. - Karl Viktor von Bonstetten: Neue Schriften, Kopenhagen 1799, S.329/30

ADALBERT GEHEEB - ZEUGE EINER VERLORENEN WISSENSCHAFTSKULTUR?

Einige Gedanken und Anmerkungen anlässlich des vom Biosphärenreservat der Rhön am 16. 11. 2002 durchgeführten Symposions zu Ehren Adalbert Geheebs. Fragment. Nicht zur Veröffentlichung gedacht und dann, 15 Jahre später doch veröffentlicht. - Martin Näf, Basel

Weiter ...

"DIE WIRKUNG INS GRÖSSTE IST UNS VERSAGT" RUDOLF LAEMMEL 1879 bis 1962 REFORMPÄDAGOGE, Erwachsenenbildner, AUFKLÄRER

"Hat denn die Erde nicht genug Platz, die Sonne nicht genug Licht, dass alle Menschen zufrieden werden könnten? O ja, die Erde hat genug Platz und die Sonne überreichlich viel Kraft; aber die Menschen sind verblendet, sie fallen von einer Irrlehre in die andere." - Rudolf Laemmel 1921

Weiter...

...die im Dunkeln sieht man nicht. Benjamin Bilses ungleicher Bruder: August Bilse 1828 bis 1909

August Bilse, der jüngste Bruder des bekannten Kapellmeisters und Konzertorganisators Benjamin Bilse, war mein Ururgrossvater. Er war Musiker wie sein Bruder, doch im Gegensatz zu diesem hat er in der Musikgeschichte nur wenige Spuren hinterlassen.

Weiter...

Orthographie und Rechtschreibereform

„Orthographisch schreiben ist eine bloße Fertigkeit, nicht mehr und nicht weniger, als solche dürfte es in der Erziehung so hoch nicht eingeschätzt werden. Mit Wissenschaft hat es fast nichts zu tun. Wenn es möglich ist, daß ein Mensch, wie ich selbst, innerhalb eines halben Jahrhunderts drei verschiedene Rechtschreibungen hat lernen müssen, so kann keine einzige viel Wert haben. Denn das Wertvolle würde man so schnell nicht preisgeben." - Ludwig Gurlitt: Der Deutsche und seine Schule. Erinnerungen, Beobachtungen und Wünsche eines Lehrers. Berlin 1905, S. 182-183

Weiter ...

Alfred Zander 1905–1997. Pädagoge, Frontist, Landesverräter

Der Schweizer Alfred Zander ist vergessen, obwohl er in den 1930er- und 40er-Jahren ein prominenter Rechtsradikaler war. Nach dem Krieg verdrängte man den Namen Zander ebenso wie viele andere aus dem öffentlichen Bewusstsein.

Weiter ...